Haushaltscoach

        Ihre persönliche Hilfe für Ihr zu Hause!

Tipps zum Thema Haushalt und Kochen

Hygiene-Tipps für den Haushalt

Gesunde Sauberkeit

Völlig normal: In jedem Haushalt gibt es Bakterien, Pilze und Viren. Die meisten dieser Mikroorganismen sind harmlos. Nur ganz wenige können krank machen. Aber selbst diese sind normalerweise für gesunde Menschen nicht riskant. Außer, sie vermehren sich rasant. Das passiert meist bei Feuchtigkeit und bei Temperaturen zwischen zehn und 40 Grad. Dann können sie aber zu einer echten Gesundheitsgefahr werden.

Saubere Hände sind das A & O:

Damit die heimische Küche nicht zur Keimschleuder wird, sind saubere Hände wichtig. Vor der Essenszubereitung und vor den Mahlzeiten die Hände immer gründlich waschen. Das gilt auch, wenn Sie auf der Toilette waren oder die Nase geputzt haben.

Spüllappen:

Spüllappen sind Brutstätten für Erreger. Nach der Benutzung trocknen lassen, alle zwei Tage in der Maschine heiß waschen.

Badezimmer:

Beim Klospülen entstehen feine Tröpfchen, die Mikroorganismen enthalten. Sie können sich auf Oberflächen, etwa den Fliesen, niederschlagen. Darum häufig mit Reinigungsmitteln wischen und alle Bereiche möglichst trocken halten. Daneben sind die Wände der Dusche und der Duschvorhang, wenn sie längere Zeit feucht sind, ein Nährboden für Schimmelpilze. Deren Sporen können Allergien auslösen. Zum Schutz schnell trocknen! Auch auf feuchten Wischlappen, Handtüchern und Matten vermehren sich Erreger schnell. Regelmäßig austauschen und möglichst heiß waschen!

Instagram @haushaltscoach
Facebook
Twitter @Haushaltscoach1